Archiv-Titel

Autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et dolore feugait.

Monatsarchiv 20. August 2023

VL: FFV geht 8:0 unter

Heimspiel gegen FFV Sportfreunde 04

DJK Spfr. Bad Homburg erteilte dem FFV Sportfreunde 04 FFM eine Lehrstunde und gewann mit 8:0.

Masih Saighani schoss in der 17. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für DJK Spfr. Bad Homburg. Canel Burcu schoss für die Heimmannschaft in der 29. Minute das zweite Tor. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeit war, besorgte Dusan Crnomut auf Seiten des Teams von Coach Alexandros Theodosiadis das 3:0 (40.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff (45.) baute Turgay Akbulut die Führung aus. Bis zur Pause hielt die Defensive des FFV dicht, sodass sich der Vorsprung von nicht weiter vergrößerte.
In der Pause stellte der FFV Sportfreunde 04 FFM personell um: Per Doppelwechsel kamen Samuel Adu und Nino Vranesevic auf den Platz und ersetzten Mohamed Gharbi Berima und Komy Casia Lancine Camara. Gleich drei Wechsel nahm DJK Spfr. Bad Homburg in der 51. Minute vor. Saighani, Ersan Rovcanin und Akbulut verließen das Feld für Vincenzo Borzellino, Visar Gashi und Flakron Thaci. Dass es ein ungleiches Duell war, demonstrierten Deniz Talijan (52.), Crnomut (67.) und Burcu (76.), die weitere Treffer für DJK Spfr. Bad Homburg folgen ließen. Thaci stellte schließlich in der 88. Minute den 8:0-Sieg für DJK Spfr. Bad Homburg sicher. Gahis Safi pfiff schließlich das Spiel ab, in dem wir bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatten, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Die Saison ist noch jung und die Bedeutung der Tabelle entsprechend gering. Nichtsdestotrotz nehmen wir wohlwollend zur Kenntnis, dass man sich mit diesem Erfolg im Klassement auf den zweiten Rang verbessert hat.

Am nächsten Sonntag (27.08. – 15:00 Uhr) geht es zur S.K.G Rodgau.

Autor/-in: FUSSBALL.DE

KOL: Remis bei der Spvgg

Im Spiel bei der SpVgg 05/99 Bomber HG gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3.

DJK Spfr. Bad Homburg II erwischte einen Blitzstart ins Spiel. Sioh Lim traf in der ersten Minute zur frühen Führung. Die SpVgg zeigte sich wenig beeindruckt. In der neunten Minute schlug Malte Roselt mit dem Ausgleich zurück. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Ronny Lienau in der 24. Minute. Anstelle von Kevin Haub war nach Wiederbeginn Minchang Kim für die SpVgg im Spiel. Die Elf von Trainer Ralf Haub hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen.
Mit dem Tor zum 3:1 in der 75. Minute steuerte Roselt bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei. Adrian Augustincic schlug doppelt zu und glich damit für uns wieder aus (78./82.).

Unser nächstes Spiel findet erst in zwei Wochen statt, am 27.08.2023 gegen die Teutonia Köppern.

VL: Sieg in Bornheim

SG Bornheim/GW FFM leistet nur wenig wiederstand

Im zweiten Spiel brannte die 1. Mannschaft am Sonntag in Frankfurt am Main ein Fußball-Feuerwerk ab und gewann 5:0.

In der zwölften Minute erzielte Turgay Akbulut das 1:0. In der 21. Minute erhöhte Dusan Crnomut auf 2:0 für das Team von Alexandros Theodosiadis. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten.
Nach der Pause und dem zufriedenstellenden ersten Durchgang gab es dennoch Veränderungen – Masih Saighani ersetzte Adam El Mai Mouni, der nun schon vorzeitig Feierabend machte.

Mit dem 3:0 durch Denis Aleksandar Talijan schien die Partie bereits in der 51. Minute einen sicheren Sieger zu haben. Für das 4:0 für die DJK Spfr. Bad Homburg sorgte Vincenzo Borzellino, der in Minute 66 zur Stelle war. Der bisherige Spielverlauf lief nach dem Geschmack von Alexandros Theodosiadis, sodass die Situation es hergab, einen Doppelwechsel vorzunehmen: Jonatan Tesfaldet und Haris Jakubovic kamen für Ersan Rovcanin und Canel Burcu ins Spiel (69.). 
Andre Fließ besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für uns (71.).

Sascha Volk wollte die SG Bornheim/GW Ffm zu einem Ruck bewegen und so sollten Teklu Tewelde und Sylver Kadrijaj eingewechselt für Mahmut Afsar und Lukas Knell neue Impulse setzen (82.). Die DJK Spfr. Bad Homburg überrannte die SG förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Mit diesem Sieg machte die erste einen großen Satz in der Tabelle und steht zu diesem frühen Saisonzeitpunkt nun auf Rang zwei. Nächster Prüfstein für DJK Spfr. Bad Homburg ist auf heimischer Anlage der FFV Sportfreunde 04 FFM (Sonntag, 20. August um 15:00 Uhr).

VL: 0:0 gegen Seligenstadt

Durch die späten Sommerferien und damit beginnende Regenerationszeit des Rasenplatzes, war dieser noch gesperrt (auch in Anbetracht der wochenlangen Regenfälle die bessere/langfristigere Lösung) und die Partie fand auf dem deutlich kleineren Kunstrasen statt.
Nach anfänglichem abtasten beider Mannschaften war das Spiel, ungewöhnlich für einen Saisonstart, sehr emotional geführt und besonders in der ersten Halbzeit von vielen kleinen Fouls geprägt.
Dies hatte auch zur Folge, dass der Unparteiische schon im ersten Durchgang fünf Spieler mittels Verwarnungen (3:2) in Ihre Schranken weisen musste.

Auch nach Äußerungen vieler Zuschauer war dies „kein schönes Spiel“, da es in erster Linie von beiden Mannschaften durch Abwehr- und Zweikampf bestimmt wurde. Man konnte regelrecht spüren, das für beide Teams viel auf dem Spiel stand – die „Angst“ des Fehlstarts lag spürbar in der Luft.

Dennoch kam es auf beiden Seiten auch zu Torchancen, allerdings hatten beide Mannschaften gute Schlussleute die da auch noch ein Wörtchen mitzureden hatten und somit endete die Partie verdient, ohne einen Sieger, 0:0.

Am Ende nehmen wir den Punkt mit in die neue Saison, dessen Auftakt uns klar gezeigt hat, das wir nicht nur mithalten, sondern auch etwas bewegen können.

KOL: Letzter Test

Am Sonntag, den 6 August um 12:00 Uhr, bestreitet unsere KOL-Mannschaft gegen den FC Neu-Isenburg ihr letztes Vorbereitungsspiel, bevor auch für die Zweite die Herbstrunde 2023/2024 am 13. August im Auswärtsspiel bei der SpVgg 05/​99 Bomber HG (15:00 Uhr an der Sandelmühle) beginnt.

Das Spiel endete 1:2, obwohl wir durch Adrian Augustincic in der 14. Minute früh in Führung gingen und den Gegner in jeder Sekunde der ersten Halbzeit im Griff hatten.
Gute Kommunikation im Spielaufbau, flüssiger Ballwechsel, bei hoher Bewegung, ließen dem Gegner keine Chance daran zu glauben, das in diesem Spiel noch etwas für sie möglich wäre. Einzig, das wir nicht noch Nummer 2 und 3 nachgelegt haben – Chancen waren genug da, ließ einen Restfunken bei Neu-Isenburg glimmen.

Nach Wechseln in der Halbzeit und einem folgenschweren Fehlpass im Spielaufbau in der 52. Minute, war unser Schlussmann Sebastian Fliess chancenlos, den Ausgleich durch den Isenburger Potapczuk zu verhindern.
Durch diesen „überraschenden“ Treffer loderte die Flamme der Isenburger wieder auf und während diese mit unseren Tugenden aus der erst Halbzeit „aufstanden“, beschränkten wir uns immer mehr mit emotionaler Fehlkommunikation untereinander und ungenauen Ballspiel.
Dies gipfelte im 1:2 Endstandtreffer durch den Isenburger Geiss in der 70. Minute (obwohl dieser Treffer hätte nicht erzielt werden können, nach einem nicht gegebenen Foulspiel an Torwart Fliess).